Inte_Logo


Themenabend ADHS am 21. Februar 2018


Volles Haus beim Themenabend AD(H)S!

Zur Kooperationsveranstaltung unserer Aufklärungs- und Beratungsstelle und dem Haus der Familie Heidenheim waren am Mittwoch, 21. Februar 2018, mehr als 70 Personen ins Bürgerhaus Altes Eichamt gekommen, um von der Heilpädagogin Frau Martina Maier Informationen rund um das Thema AD(H)S zu erhalten.

Unter den Zuhörern waren zahlreiche Eltern, aber auch Lehrer, Pädagogen, Schulsozialarbeiter, Tagesmütter, Therapeuten, Politiker und Interessierte.

Neben der Definition der hyperkinetischen Störung ADHS standen auch die Leitsymptome und die Auswirkungen von AD(H)S auf dem Programm. Kurz angesprochen wurden die Begleiterkrankungen und die Differenzialdiagnostik, aber auch soziale und erlebnisbezogene Faktoren waren Inhalt des Vortrags.

Frau Maier hob Maßnahmen zur Stärkung der AD(H)S-Kinder und deren Eltern hervor, untermalte den Umgang mit diesen Kindern durch persönliche oder therapeutische Erfahrungen und zeigte auch verschiedene Möglichkeiten für Therapien und »Anlaufstellen« auf.

Die bunt gemischte Zuhörerschaft nützte im Anschluss an den offiziellen Teil die Gelegenheit, ihre persönliche Situation und die auftretenden Probleme und Schwierigkeiten zu schildern und lebhaft zu diskutieren.

Themenabend AD(H)S Bild 1


Von links: Natalia Herc-Zrna (HdF), Martina Maier, Petra Dörflinger (ARGE)

Themenabend AD(H)S Bild 2


Martina Maier, Heilpädagogin


Zurück zu Aktuelles.